Ihr Partner für alles, was zählt.

wettbewerblicher Messstellenbetrieb

Freie Wahl für einen gesunden Wettbewerb

Neben dem Stromversorger können Sie auch Ihren Messstellenbetreiber wechseln, also denjenigen, der den Stromzähler betreibt, installiert und wartet. Dieses Recht gilt auch für Mieter.

Grundlage dafür ist das am 02.09.2016 in Kraft getretene Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende mit dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) als zentralem Kern. Unter anderem hält das Gesetz am Liberalisierungsgedanken fest, was bedeutet, dass Verbrauchsstellen bzw. Anschlussnutzer Ihren Messdienstleister weiterhin frei wählen können. Wettbewerblicher Messstellenbetreiber ist im Sinne des Gesetzes „ein Dritter, der die Aufgabe des Messstellenbetriebs durch Vertrag nach § 9 (MsbG) wahrnimmt“. Zusätzlich zur neu geschaffenen Möglichkeit, als wettbewerblicher Messstellenbetreiber in den Energiemarkt einzusteigen, wurde der Markt mit der Liberalisierung des Messwesens für weitere Teilnehmer geöffnet. Seitdem können (neue) Marktteilnehmer auch alle Funktionen, die rund um den Messstellenbetrieb erfolgen und die sie selbst nicht übernehmen wollen, an einen Dienstleister (wettbewerbliche Messstellendienstleister) übertragen. Dies hat zur Folge, dass Dienstleister in ganz unterschiedlichen Wertschöpfungstiefen Lösungen für die verschiedenen Akteure des Strommarkts anbieten können. Entschließen Sie sich dazu, den Messstellenbetreiber zu wechseln, müssen Sie dazu lediglich eine Nachricht an ihren aktuellen Betreiber, mit der Wechselabsicht, schicken. Der Wechsel wird dann zwischen dem alten Messstellenbetreiber und uns abgewickelt. Dafür dürfen Ihnen keine Kosten vom grundzuständigen Messstellenbetreiber in Rechnung gestellt werden.

Die COUNT+CARE ersetzt Ihren Zähler durch einen Smart Meter und stellt Ihnen die Verbrauchswerte im 15-Minuten-Takt in Echtzeit visualisiert zur Verfügung. Für uns zählt die Devise, Herausforderungen an der Messstelle aktiv anzunehmen. Angefangen bei der Bereitstellung der geeigneten Zählertechnik über die Installation bis hin zum Störungsmanagement: COUNT+CARE steht als kompetenter Partner für den Messstellenbetrieb zur Seite und bietet alle Services in der jeweils gewünschten Ausprägung. Dass die einzelnen Prozesse dabei stets den gesetzlichen Vorgaben entsprechen, versteht sich von selbst.

Standardisierte Beschaffung aller für den Messstellenbetrieb nötigen zur Messeinrichtung gehörenden Komponenten und Dienstleistungen. Darunter fallen neben dem eigentlichen Zähler auch Kommunikationsmodule sowie alle weiteren Materialien. Zudem übernehmen wir für Großkunden innerhalb einer Rahmenvereinbarung die Eichung. Der Auftraggeber profitiert von den Skaleneffekten und spart zusätzliche Kosten ein.

Neben der Neuinstallation von Messeinrichtungen kümmern wir uns um Änderung der Anschlussleistung oder den Austausch bzw. Ausbau der Messeinrichtung bei Störungen. Hierdurch sind alle technischen Installationsprozesse aus einer Hand abgedeckt und es müssen keine zusätzlichen Dienstleister beauftragt werden.

Es werden alle eichrechtlich relevanten Daten dokumentiert und archiviert. Weiterhin besteht die Möglichkeit, anerkannte Stichproben-Prüfungen zur Verlängerung der Eichgültigkeit durchzuführen.

Störungen an den Messeinrichtungen werden über einen zentralen Service-Desk aufgenommen und dokumentiert. Die Einleitung aller notwendigen Maßnahmen zur Entstörung – bis hin zum Austausch der Messeinrichtung – erfolgt unmittelbar. Hierdurch kann gewährleistet werden, dass die Messeinrichtungen zeitnah wieder voll funktionsfähig sind, wodurch untermonatliche Schätzquoten reduziert werden und die Datenqualität für alle nachfolgenden Prozesse (Prognosen, EDM) wesentlich steigt.

Neben der Ablesung und Weitergabe der Messwerte an ihre Kunden sind Messstellenbetreiber verpflichtet, vielfältigste regulatorische Pflichten zu erfüllen. Darunter fallen die gesetzlichen Vorschriften des EnWG und der MessZV ebenso wie die Regeln zur Marktkommunikation aus GPKE, GeLi Gas und WiM. All diese Vorgaben werden von COUNT+CARE vollumfänglich abgedeckt und dadurch auch der reibungslose Ablauf sämtlicher Folgeprozesse (auch Dritter) garantiert.

Durch entsprechende IT-Sicherheitsvorkehrungen (hardware-und softwareseitig) sind sämtliche Daten vor dem unbefugten Zugriff Dritter geschützt. Einsicht haben ausschließlich unsere damit beauftragten, vielfach geschulten und vertrauenswürdigen Mitarbeiter. Personenbezogene Daten werden nur im zwingend erforderlichen Rahmen gespeichert und verarbeitet. Es gelten die Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes.

Neben diesen Kernleistungen beim Messstellenbetrieb übernimmt COUNT+CARE auf Wunsch auch die Aufgaben rund um die Einlagerung oder Entsorgung von Messeinrichtungen. So koordinieren wir beispielsweise Ein- und Ausgangslogistikprozesse – wie die Eingangsprüfung, Bestandsüberwachung, Kommissionierung oder den fachgerechten Versand. Hierdurch wird gewährleistet, dass jederzeit alle notwendigen Komponenten der Messeinrichtung funktionsfähig und rechtzeitig am Messplatz ankommen. Haben diese ausgedient, sorgen wir außerdem dafür, dass die abgebauten Geräte je nach Besitzverhältnis und Zustand entweder fachgerecht an den Eigentümer versendet, repariert, geeicht oder umweltgerecht entsorgt werden. Zudem können Befundprüfungen durchgeführt werden, falls bei der Korrektheit einer Messung Zweifel bestehen. Auf Wunsch wird täglich die Funktionsfähigkeit der Kommunikationsstrecke zwischen dem Zähler und der Leitstelle überprüft und im Falle einer Störung unmittelbar eine Entstörung eingeleitet.                      

Sie haben Fragen?

Wir Helfen Ihnen weiter.

Von der fachkompetenten Beratung über pragmatische Ansätze bis hin zu und innovativen und individuelle Lösungenansätze: Wir von der COUNT+CARE helfen Ihnen gerne weiter. Scheiben Sie uns eine e-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular und wir finden für Sie den richtigen Ansprechpartner.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on whatsapp
Share on skype

Wie können wir Ihnen helfen?

Schreiben Sie Uns
eine Nachricht